Home

Mit Begeisterung haben unsere Bewohner*innen mit bunten Bändern einen Maibaum geschmückt.

Projektauftakt am Mittwoch mit Aufstellung einer Vogelfutterstation und Einführungsvortrag incl. Informations- und Beschäftigungsmaterial für die Vogelbeobachtung.

Viel Spaß hatten die Bewohner*innen beim Osterhasen backen.

Bei Sonnenschein verbrachten viele Bewohnerinnen am Samstag den 26.03.22 den Nachmittag, mit den beiden Alpakas Odin und Highlander, im Garten. Die Bewohnerinnen, die nicht in den Garten konnten, wurden von den beeindruckenden Vierbeinern im Zimmer besucht.

….so wurden am Donnerstag, den 24.02.22 der Altweiberfasching in Maria Frieden mit selbstgebackenen Krapfen im kleinen Rahmen gefeiert.

Frisch schmecken sie bekanntlich am Besten

Nach über sechsunddreisig Dienstjahren unermüdlichen Einsatzes in Maria Frieden geht Herr Henz in den wohlverdienten Ruhestand.

Ho Ho Ho, von draußen vom Walde komm ich her!

Am Montag, den 06.12.2021 war es wieder soweit, der Heilige St. Nikolaus besuchte die Bewohner von Maria Frieden. 

Die Bewohnerin Frau Gutpelet kann es noch: Das Strümpfe stopfen!

Frau Gutpelet hat auch noch ihr ganzes Equipment, ihr Nähkästchen, in dem alles drinnen ist was eine Hausfrau braucht.

 In lustiger Runde wurde am Donnerstag, den 07.10.21, in Maria Frieden der Sommer verabschiedet und der Herbst von den Bewohnern begrüßt. Für das leibliche Wohl war mit Federweißer und Zwiebelplootz bestens gesorgt.  

Mit einem Blumenstrauß gratulierte Frau Bauer Nina, stellvertretende Pflegedienstleitung, den Absolventen

In 4 jähriger Teilzeit haben Marta Bartos und Melanie Noppinger ihre Ausbildung als Altenpflegefachkraft an der Caritas Berufsschule in Schweinfurt erfolgreich beendet. Marta Bartos hat eine Anerkennungsurkunde vom Bundesministerium für die hervorragende Leistung von einem Notendurchschnitt mit 1,1 erhalten. Wir freuen uns, dass Frau Bartos und  Frau Richter als Fachkräfte der Einrichtung erhalten bleiben. Frau Noppinger und Frau Kadrolli wünschen wir für ihren weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute. 

Juhu die roten Johannisbeeren sind entlich reif!

­